Sozusagen!

„Abya Yala“ oder „Lateinamerika“? - Das (de)koloniale Glossar gibt Rat

Der argentinische Schriftsteller Martín Caparrós hat vorgeschlagen, die spanische Sprache künftig als "ńamericano" zu bezeichnen. Schließlich lebe die absolute Mehrheit der Sprechenden in Amerika, außerdem sei "Spanisch" die Bezeichnung der Sprache der Kolonisatoren. Die Real Academia Espańola in Madrid lehnt diesen Vorschlag ab. - Auch die Kunstvermittlerin Aliza Yanez und ihr Kollege Santiago Calderón wollen Begriffen, die von kolonialen und eurozentristischen Ideen geprägt sind, etwas entgegensetzen und haben für das Berliner Humboldtforum ein (de)koloniales Glossar entwickelt: https://vimeo.com/showcase/10668870 Was die Bezeichnung "Abya Yala" bedeutet, warum der Begriff "Eingeborene" problematisch ist und was sie meinen, wenn sie ein "Pachakuti" fordern, erklären sie im Gespräch.

„Abya Yala“ oder „Lateinamerika“? - Das (de)koloniale Glossar gibt Rat | Bild: Dekoloniales Glossar/Aliza Yanes/Santiago Calderón
16 Min. | 22.9.2023

VON: Knerich, Anna-Elena

Ausstrahlung am 22.9.2023

Sozusagen! | Bild: BR
Bayern 2

Sozusagen!

Neueste Episoden